| Transaktion

Publity kauft Landmark-Immobilie "City Tower" in Offenbach

"City Tower": höchstes Gebäude im Großraum Frankfurt südlich des Mains
Bild: Publity AG

Eine Objektgesellschaft der Publity AG hat den 140 Meter hohen "City Tower" mit 25.000 Quadratmetern Mietfläche im Zentrum Offenbachs gekauft. Auf 33 Etagen verfügt das Gebäude über knapp 25.000 Quadratmeter Mietfläche. CR Investment Management hat für die Eigentümer und Kreditgeber den City Tower Offenbach der Publity AG verkauft.

Vor dem Verkauf schloss CR eine 21-Jahres-Pacht-Option für zirka 10.500 Quadratmeter beziehungsweise 42 Prozent des Gebäudes mit dem Franchisenehmer einer der weltweit größten Hotelbetreiber ab. Der City Tower gehört zu dem seit Juli 2011 von CR als Asset Manager und Transaktionsberater betreuten Sanchez Portfolio, das durch das Mozart Darlehen finanziert und Teil der durch Hatfield Philips International Limited (HPI) als Loan Servicer betreuten Talisman 7 Verbriefung ist.

Das Gebäude befindet sich in der Berliner Straße 74-76. Publity gibt an, in diesem Jahr den Ankauf von sechs bis zehn weiteren Immobilien für die Objektgesellschaften an den Standorten München, Frankfurt am Main sowie Köln zu planen. Hauptmieter ist aktuell die Unternehmensberatung Capgemini.

Der "City-Tower" wurde vom Offenbacher Architekturbüro Novotny Mähner Assoziierte entworfen und im Jahr 2003 für rund 100 Millionen Euro errichtet. Die kleinste Mietfläche beträgt dabei 375 Quadratmeter. In zwei Untergeschossen bestehen Parkmöglichkeiten für knapp 200 PKWs.

Der Verkäufer, die europäische Beratungs- und Vermögensverwaltungsgesellschaft CR Investment Management, wurde von Görg als Rechtsberater und NAI Apollo als Makler unterstützt. Publity wurde von CMS Hasche Sigle rechtlich beraten.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen