| Deal

Süddeutscher Projektentwickler kauft Q-Cells-Areal in Bitterfeld

Q-Sells-Areal in Bitterfeld
Bild: Aengevelt

Ein Projektentwickler aus Süddeutschland hat das frühere Q-Cells-Areal in der Guardianstraße 16 in Bitterfeld gekauft. Das Areal verfügt über eine Grundstücksgröße von rund 45.000 Quadratmetern. Der neue Eigentümer plant hier die Umnutzung zu einem modernen Gewerbepark.

Auf dem Areal gibt es rund 16.000 Quadratmeter Logistik- und Produktionsflächen sowie rund 5.000 Quadratmeter Büro- und Servicefläche. Aengevelt vermittelte die Liegenschaft im Auftrag des Insolvenzverwalters Henning Schorisch.

Bei den Immobilien handelt es sich um zwischen 2001 und 2009 in fünf Bauabschnitten errichtete Gebäude, die sich auch in Teilgrößen vermieten lassen und für Logistiker sowie das produzierende Gewerbe geeignet sind. Das Q-Cells-Areal ist direkt an die BAB 9 angeschlossen, womit eine gute Erreichbarkeit des Flughafens Leipzig-Halle gegeben sind.

Die Q-Cells SE – einer der weltweit führenden Anbieter von Solarzellen – hatte im Frühjahr 2012 Insolvenz angemeldet. Als Insolvenzverwalter wurde Rechtsanwalt Henning Schorisch, Partner der Kanzlei hww Wienberg Wilhelm, bestellt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung, Deal

Aktuell

Meistgelesen