15.12.2015 | Projekt

Zwischennutzung durch Flüchtlinge und 250 neue Wohnungen in Hannover-List

Plan des "Constantin Quartier" (Ausschnitt)
Bild: Die Wohnkompanie Nord GmbH

Die Wohnkompanie Nord GmbH plant in Hannover-List auf einem ehemaligen Gewerbegelände den Neubau von 250 Wohneinheiten und einer Kindertagesstätte. Der Rückbau der Bestandsgebäude erfolgt Anfang 2018, in der Zwischenzeit werden dort Flüchtlinge untergebracht.

Nach der zweijährigen Zwischennutzung durch Flüchtlinge sollen die Gewerbegebäude abgerissen werden. An ihrer Stelle entstehen auf dem rund 25.600 Quadratmeter großen Grundstück bis zum Jahr 2020 moderne Wohngebäude mit drei bis vier Vollgeschossen. Das neue Wohngebiet wird unter dem Namen "Constantin Quartier" vermarktet und soll unterschiedliche Zielgruppen ansprechen. Das Investitionsvolumen beträgt laut Wohnkompanie voraussichtlich 100 Millionen Euro.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienwirtschaft, Neubau

Aktuell

Meistgelesen