| Transaktion

Privatinvestor kauft Highstreet-Immobilie in Frankfurt

Das Geschäftshaus liegt zentral in Frankfurt
Bild: Carlo Schroth ⁄

Ein privater Investor hat das innerstädtische Wohn- und Geschäftshaus "Neue Kräme 2 / Braubachstraße 36" in Frankfurt am Main erworben. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei zirka elf Millionen Euro. Verkäufer ist eine private Investorengemeinschaft.

Die unter Denkmalschutz stehende Highstreet-Immobilie bietet auf einem 330 Quadratmeter großen Grundstück insgesamt zirka 1.400 Quadratmeter Mietfläche. Der Schwerpunkt liegt dabei mit über 75 Prozent der Mieteinnahmen auf Einzelhandels- und Gastronomieflächen. Mieter ist unter anderem Starbucks.

Die restlichen Flächen verteilen sich auf eine Büronutzung und vier Wohnungen.

Der Verkäufer wurde von Jones Lang LaSalle Frankfurt am Main begleitet. Der Käufer wurde und wird im Aufbau des Private Placements weiter über die Dereco Köln beraten. 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen