| Marktanalyse

Potsdam verkauft Grundstücke für eine halbe Milliarde Euro

Potsdam
Bild: Dieter Hopf ⁄

Im vergangenen Jahr haben Grundstücksverkäufe in Potsdam 566 Millionen Euro Umsatz gebracht: 24 Prozent mehr als noch im Jahr zuvor. Das teilte die Stadtverwaltung mit.

Insgesamt wurden 1.583 Grundstücke veräußert, 14 Prozent mehr als im Jahr 2011.

Die höchsten Quadratmeterpreise wurden im Potsdamer Stadtzentrum mit einer Spanne von 430 bis 750 Euro aufgerufen. In Wohngebieten in städtischer Randlage wurden nur 30 bis 80 Euro pro Quadratmeter verlangt. Für Ein- und Zweifamilienhäuser wurden im Schnitt 345.000 Euro, für Doppelhaushälften 240.000 Euro und für Reihenhäuser 280.000 Euro gezahlt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen