05.11.2013 | Projekt

PG Horn bebaut zweiten Bauabschnitt am Hafen Offenbach

Die Hafeninsel nimmt weiter Gestalt an und wird mit Wohnen und Gewerbe bebaut
Bild: OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft

Die OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft hat den zweiten Bauabschnitt auf der Hafeninsel des Hafens Offenbach an den Generalinvestor Horn GmbH (PG Horn) verkauft. Die drei Flurstücke haben insgesamt eine Fläche von knapp 24.000 Quadratmetern.

Hier entstehen rund 51.000 Quadratmeter Bruttogeschossflächen, wovon zirka 57 Prozent der Nutzung auf Gewerbe- und 43 Prozent auf Wohnflächen entfallen. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 140 Millionen Euro.

Das auf der Hafeninsel entstehende Quartier zeigt eine Zweiteilung auf. Die geplanten Büro- und Dienstleistungsflächen orientieren sich zum Main hin, während die Wohnhäuser sich zum Hafenbecken hin erstrecken. Entlang des neu entstehenden Mainuferweges werden insgesamt vier Gewerberiegel gebaut. Unter anderen sind hier Flächen für ein Hotel, Büros und ein Gesundheitszentrum in Planung.

In den  Mehrparteienhäusern sollen rund 200 Wohnungen entstehen, geplant ist ein Mix aus Miet- und Eigentumswohnungen. Es sind die ersten Bauanträge eingereicht, so dass ein Baustart im nächsten Jahr erfolgen kann.

Die Projektgesellschaft Horn hatte sich in einem Investorenauswahlverfahren als Käufer des Bauabschnitts Hafeninsel Mitte beworben. Insgesamt hatten sich in dem Ende 2012 gestarteten Verfahren knapp zehn Investoren und Investorengemeinschaften beworben. PG Horn erhielt nun den Zuschlag.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen