02.10.2014 | Personalie

Bilfinger-Aufsichtsratschef Walter legt Amt nieder

Bernhard Walter
Bild: Bilfinger

Der schwedische Finanzinvestor Cevian hat nach der Übernahme weiterer Unternehmensanteile den Druck auf den Mannheimer Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger verstärkt. Wie der MDax-Konzern mitteilt, hat der Aufsichtsrats-Chef Dr. Bernhard Walter sein Amt vorzeitig niedergelegt.

Walter lege sein Amt zum 4. November nieder und scheide dann auch aus dem Aufsichtsrat aus. So könne Cevian einen zweiten Sitz in diesem Gremium erhalten. Erst am Montag hatte der Finanzinvestor einen Anteil von mehr als einem Viertel an Bilfinger gemeldet. Er ist damit größter Aktionär des Konzerns und kann wichtige Beschlüsse verhindern.

Seit Mitte des Jahres überschlagen sich bei Bilfinger die Ereignisse. Der Konzern kommt auch seit dem abrupten Chef-Wechsel im August nicht wirklich zur Ruhe. Anfang September und damit nur knapp einen Monat nach dem Abgang des Vorstandschefs Roland Koch im Zuge der zweiten Gewinnwarnung innerhalb kurzer Zeit ruderten die Mannheimer erneut zurück. Auch Kochs Nachfolger, der frühere Konzernchef Herbert Bodner, setzte den Rotstift an und strich die Gewinnziele für 2014 zusammen. Es war die dritte Gewinnwarnung seit Ende Juni.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen