| Unternehmen

Peach Property steigert Gewinn im 1. Halbjahr 2013 signifikant

Peach-Property-Projekt "Living 108" in Berlin
Bild: Peach Property Group

Der Schweizer Immobilieninvestor Peach Property hat im 1. Halbjahr 2013 einen Vorsteuergewinn von 5,2 Millionen Franken erzielt. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum waren es nur 0,6 Millionen Franken und 1,9 Millionen Franken im Gesamtjahr 2012.

Auch das Periodenergebnis überstieg mit 3,7 Millionen Franken sowohl das Vorjahresergebnis von 0,1 Millionen Franken als auch das Ergebnis im Geschäftsjahr 2012 von 0,9 Millionen Franken.

Der Betriebsertrag erhöhte sich im ersten Halbjahr 2013 im Vorjahresvergleich um 64 Prozent auf 27,1 Millionen Franken. Die Ertragssteigerung im Bereich Entwicklungs- und Baumanagement-Dienstleistungen auf 9,7 Millionen Franken auf 0,1 Millionen Franken wirkte sich besonders positiv auf das Ergebnis aus.

Operative Fortschritte und Wertsteigerungen bei Bestandsobjekten

Darüber hinaus konnten aufgrund der operativen Fortschritte bei den Bestandsimmobilien Wertsteigerungen erzielt und die Mieteinnahmen um 20 Prozent auf 2,5 Millionen Franken von 2,1 Millionen Franken im ersten Halbjahr 2012 gesteigert werden.

Das Portfolio an Bestandswohnungen wurde von 519 zum Ende 2012 auf 535 Wohnungen erweitert. Der Marktwert des gesamten Immobilienportfolios der Peach Property Group AG erhöhte sich auf Basis der unabhängigen Bewertung des Liegenschaftsportfolios durch Wüest & Partner zum Ende Juni 2013 auf 449 Millionen Schweizer Franken und lag damit 14 Prozent über dem Niveau vom Jahresende 2012.

Der Net Asset Value (NAV) zu Marktwerten stieg von Ende Dezember 2012 bis Ende Juni 2013 um 2,4 Millionen Franken auf 132,1 Millionen Franken. Die liquiden Mittel sind auf 42,2 Millionen Franken von 32,4 Millionen Franken zum Ende 2012 gestiegen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen