05.04.2013 | Unternehmen

Peach Property macht 2012 wieder Gewinn

Auch die Ertragszunahme aus Entwicklung und Bestand sorgte für Gewinn
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Peach Property Group AG hat im Gesamtjahr 2012 sowohl den betrieblichen Ertrag als auch das Ergebnis signifikant gesteigert. Der betriebliche Ertrag überstieg mit 48,6 Millionen Schweizer Franken den Vorjahreswert um 147 Prozent.

Dabei wurden neue Entwicklungsprojekte in der Schweiz und in Deutschland akquiriert sowie der Bestand um zwei Portfolios in Deutschland erweitert. Zum Jahresende 2012 hat sich der Net Asset Value (NAV) auf 130,9 Millionen Schweizer Franken erhöht. Das entspricht 26,79 Schweizer Franken pro Aktie.

Auf Basis der Bewertung von Wüest & Partner hat sich der Marktwert des gesamten Immobilienportfolios der Peach Property Group per 31.12.2012 um rund 34 Prozent beziehungsweise 100 Millionen Schweizer Franken auf 393 Millionen Schweizer Franken erhöht. Davon entfallen 329,1 Millionen Schweizer Franken oder 84 Prozent auf Entwicklungsimmobilien und 63,9 Millionen Schweizer Franken beziehungsweise 16 Prozent auf Bestandsimmobilien.

Ertragszunahme aus Entwicklung und Bestand

Der betriebliche Ertrag überstieg mit 48,6 Millionen Schweizer Franken den Vorjahreswert um 147 Prozent. Der Ertrag aus der Entwicklung von Liegenschaften summierte sich 2012 auf 21,8 Millionen Schweizer Franken nach 8,5 Millionen Schweizer Franken im Jahr zuvor. Die Einnahmen aus der Vermietung der Renditeliegenschaften erhöhten sich auf 4,4 Millionen Schweizer Franken von 0,7 Millionen Schweizer Franken in 2011. Der Ertrag aus der Neubewertung der Renditeliegenschaften erhöhte sich auf 10,9 Millionen Schweizer Franken gegenüber 3,3 Millionen Schweizer Franken im Vorjahr.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnungsunternehmen

Aktuell

Meistgelesen