| Deal

Peach Property kauft ehemalige Hoesch-Zentrale in Dortmund

Die erworbenen Immobilien liegen im Dortmunder Unionviertel
Bild: Dieter Schütz ⁄

Die Peach Property Group erwirbt über ihre deutsche Tochtergesellschaft zwei historische Liegenschaften in der Innenstadt von Dortmund. Verkäufer der Immobilien ist ein Geschlossener Fonds. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Crown Credit Services GmbH war unterstützend im Verkaufsprozess tätig. Die beiden Gebäude werden einer umfassenden Erneuerung unter Wahrung der historischen und denkmalgeschützten Bausubstanz unterzogen. Geplant ist eine kombinierte Nutzung mit Gewerbe- und Wohnflächen. Die erworbenen Immobilien liegen unweit des Kulturzentrums „U“ im Dortmunder Unionviertel.

Das Hauptgebäude an der Rheinischen Straße 173 wurde zwischen 1916 und 1921 errichtet und war lange der Hauptsitz der Hoesch-Union. Die vermietbare Fläche beträgt mehr als 15.000 Quadratmeter. Das Versorgungsamt Dortmund, das bisher in der Liegenschaft untergebracht war, hat im vergangenen Jahr einen neuen Standort bezogen, was eine rasche Umnutzung ermöglicht. Das zweite erworbene Gebäude an der Rheinischen Straße 167-171 umfasst weitere 2.700 Quadratmeter Mietfläche.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Sanierung

Aktuell

Meistgelesen