| Projekt

PDI baut 141 Wohnungen in Düsseldorf-Heerdt

(v. l.) Joachim Hein (RKW), Mathias Düsterdick (PDI), Friedrich G. Conzen (Bürgermeister) und Axel A. Wahl (GWI) bei der Grundsteinlegung
Bild: PDI

Die PDI Property Development Investors GmbH und die GWI Bauunternehmung GmbH haben in Düsseldorf-Heerdt den Grundstein für das Projekt „West Park“ mit 141 – zum Teil öffentlich geförderten – Wohnungen gelegt. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 30 Millionen Euro.

40 Prozent der 1- bis 5-Zimmer-Wohnungen entstehen als öffentlich geförderter Wohnraum. Die restlichen Wohnungen sind als mietpreisgedämpfter Wohnraum geplant. Die Wohnfläche beträgt insgesamt 10.300 Quadratmeter.

Auf etwa 600 Quadratmetern im Erdgeschoss sowie einer 900 Quadratmeter großen Außenanlage wird eine Kindertagesstätte mit drei Gruppen eingerichtet. Durch die Kombination aus kostengünstigem Wohnraum und Kinderbetreuung soll das Projekt junge Familien mit Kindern als Zielgruppe ansprechen.

Bürgermeister Friedrich G. Conzen sagte anlässlich der Grundsteinlegung, nicht nur der Bauherr wisse, dass eine wachsende Stadt wie Düsseldorf dringend neue Wohnungen benötige. "Längst ist allen Verantwortlichen bewusst geworden, dass Düsseldorf Wohnraum für unterschiedliche Gruppen und Bedürfnisse braucht. Wir müssen mehr als 3.000 Wohnungen pro Jahr bauen, um diese hohe Nachfrage zu befriedigen", sagte Conzen.

Tipp der Redaktion: 

Messespecial zur Expo Real 2015


Schlagworte zum Thema:  Neubau, Immobilienwirtschaft

Aktuell

Meistgelesen