08.04.2016 | Unternehmen

Patrizia verkauft Property-Management-Geschäft

Patrizia will Immobilien nicht mehr verwalten.
Bild: Patrizia Immobilien AG

Die Patrizia Immobilien AG will sich stärker auf ihre Tätigkeit als Investment Manager konzentrieren, sagte Konzernchef Wolfgang Egger. Der Bereich Property Management soll künftig von einem externen Dienstleister übernommen und die Sparte verkauft werden.

Im Bereich Property Management arbeiten dem Unternehmen zufolge 170 Mitarbeiter an acht Standorten. Des Weiteren ist vorgesehen, die europäische Expansion weiter voranzutreiben und die lokale Präsenz für die Kunden im europäischen Ausland auszubauen.

Im Zuge der stärkeren Fokussierung auf das Investment-Management ist eine Konzentration auf die werttreibenden Geschäftsfelder, wie das Asset Management, das Portfolio Management sowie den An- und Verkauf, vorgesehen.

Die bisherige Bandbreite an Dienstleistungen wird Egger zufolge wegen der weiteren Internationalisierung reduziert.

Lesen Sie auch:

Patrizia: Vorstandsmandat für Wolfgang Egger verlängert

Patrizia baut internationales Geschäft mit institutionellen Investoren aus

Patrizia steigert Ergebnis 2015 und erweitert operatives Geschäft um Logistiksparte

Schlagworte zum Thema:  Immobiliengesellschaft, Property Management

Aktuell

Meistgelesen