09.12.2015 | Transaktion

Patrizia verkauft „Praterinsel“ in München

Patrizia hatte das Objekt "Praterinsel" im Jahr 2007 erworben
Bild: Patrizia Immobilien AG

Die Partymeile „Praterinsel“ in München wechselt den Eigentümer. Ein Family Office hat den historischen innerstädtischen Gebäudekomplex, der aus fünf Gebäuden mit insgesamt knapp 10.100 Quadratmetern Mietfläche besteht, von der Patrizia gekauft. Die Immobiliengesellschaft hatte die Insel 2007 gekauft.

Die Insel war bis Anfang des 19. Jahrhunderts ein Erholungs- und Nutzgarten für die Franziskanermönche und wurde später als Gasthaus, dann Essigbrennerei und Likörfabrik genutzt.

Aktuell bieten die Gebäude Büro- und Veranstaltungsflächen und werden als Künstlerateliers genutzt. Im Südbau befindet sich das Abgeordnetenhaus des Bayerischen Landtags. Gemäß dem Flächennutzungsplan ist für die knapp 6.100 Quadratmeter große Insel eine überwiegend kulturelle Nutzung in dem weitestgehend denkmalgeschützten Gebäudeensemble vorgesehen.

Colliers International war auf der Verkäuferseite beratend und vermittelnd tätigt.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion

Aktuell

Meistgelesen