20.11.2013 | München

GBW-Eigentümerin Patrizia nimmt Sozialcharta in Mietverträge auf

Patrizia nimmt Sozialcharta in Mietverträge auf
Bild: Patrizia Immobilien AG

Die Immobiliengesellschaft Patrizia als neue Eigentümerin der GBW-Wohnungen will die Sozialcharta zum Schutz der Bewohner in die einzelnen Mietverträge aufnehmen. Das teilte Finanzminister Markus Söder (CSU) in München mit.

Nach heftiger Kritik von Mieterbund und Opposition am Verkauf der Wohnungen, soll nun "ab Januar damit begonnen werden, die Verträge umzusetzen", sagte Söder. Außerdem soll zum 30. November ein Ombudsmann für die GBW berufen werden, an den sich die Mieter im Falle von Problemen und Beschwerden wenden können.

Die Patrizia habe außerdem zugesagt, die vereinbarten Obergrenzen der erlaubten Mieterhöhungen und der maximal 1.500 Wohnungsverkäufe pro Jahr nicht auszuschöpfen. "Der Schutz der Mieter war und ist oberstes Gebot", so Söder.

Die Opposition dagegen wirft Söder und der Staatsregierung Verrat an den Mietern vor.

Aktuell

Meistgelesen