24.09.2013 | Transaktion

Patrizia kauft 800-Millionen-Euro-Portfolio von CA Immo

Mit dem Neuerwerb könnte Patrizia ein operatives Gewinnziel von 47 bis 49 Millionen Euro in 2013 erreichen
Bild: Patrizia Immobilien AG

Der Augsburger Immobilienkonzern Patrizia hat eine bindende Vereinbarung zum Kauf eines Portfolios von 36 Büroimmobilien abgeschlossen. Verkäuferin ist eine Tochter der CA Immobilien Anlagen AG. Der Verkehrswert der Immobilien liegt bei zirka 800 Millionen Euro.

Die Immobilien verfügen insgesamt über mit eine vermietbare Fläche von zirka 450.000 Quadratmetern. Die Büroimmobilien liegen alle in Hessen und sind langfristig an das Land Hessen vermietet. Über den Kaufvertrag wurde bereits Einigung erzielt. Der Abschluss der Transaktion soll noch im Jahr 2013 erfolgen. Das Portfolio soll für ein deutschsprachiges Investorenkonsortium über einen Immobilien-Spezialfonds erworben werden.

Investmentbank Equinet stuft Patrizia auf "Buy"

Die Investmentbank Equinet hat die Einstufung für Patrizia Immobilien auf "Buy" mit einem Kursziel von 9,10 Euro belassen. Die unterzeichnete Absichtserklärung über den Erwerb des oben genannten Büroimmobilienportfolios sei eine positive Nachricht, schrieb Analyst Philipp Häßler in einer Studie vom Dienstag. Damit steige die Wahrscheinlichkeit, dass das Unternehmen sein operatives Gewinnziel von 47 bis 49 Millionen Euro im laufenden Jahr erreichen könne. Das nun angekündigte Geschäft sei nämlich bislang nicht in der bisherigen Konzernprognose enthalten gewesen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen