| Unternehmen

Omega steigert betreutes Immobilienvermögen um 3,7 Prozent

Omega hat neue Aufträge in Potsdam akquiriert.
Bild: henrikvogel.de ⁄

Die Omega Immobilien Gruppe hat im Jahr 2015 den Wert des betreuten Immobilienvermögens um 3,7 Prozent auf 2,8 Milliarden Euro gesteigert. Zum Ergebnis beigetragen haben vor allem neue Aufträge in den Leistungsfeldern Facility, Property und Asset Management für Büro-, Handels- und Wohnimmobilien in Köln, Frankfurt am Main und Potsdam.

Darüber hinaus nahm die Unternehmensgruppe moderne Studentenapartments in vier deutschen Großstädten mit insgesamt rund 33.000 Quadratmetern Mietfläche und rund 1.000 Apartments sowie ein Wohnquartier in Potsdam (13.500 Quadratmeter) in die Immobilienverwaltung auf.

Mit einer verwalteten Mietfläche von rund 1,2 Millionen Quadratmetern erzielte die Omega Immobilien Gruppe für die Eigentümer der betreuten Immobilien in 2015 rund 181 Millionen Euro Mieteinnahmen (2014: 166 Millionen Euro) und steigerte das Volumen damit um rund neun Prozent.

Erster Spezialfonds geht an den Start

Auch der Bereich Transaktionsmanagement wurde weiter ausgebaut. Die Unternehmensgruppe vermittelte 2015 Objekte im dreistelligen Millionenbereich.

Für das laufende Jahr steht vor allem der Ausbau des Bereichs Fonds- und Investmentmanagement im Vordergrund. Noch im ersten Halbjahr wird der Vertrieb des ersten Immobilien-Spezialfonds der Omega Immobilien Gruppe, der „Immobilienfonds Rheinland I“, starten.

Der Immobilien-Spezialfonds wird vornehmlich in Wohn- und Geschäftshäuser in guten Lagen in der wirtschaftsstarken Region Rheinland investieren.

Lesen Sie dazu auch:

Omega managt drei Immobilienprojekte in Frankfurt und Köln

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen

Aktuell

Meistgelesen