08.02.2013 | Deal

"nhow-Hotel" am Berliner Osthafen an Privatinvestoren verkauft

"nhow-Hotel" am ehemaligen Berliner Osthafen
Bild: Aengevelt

Der Berliner Projektentwickler NDC Nippon Development Corporation hat das "nhow"-Hotel der spanischen nh-Gruppe am ehemaligen Berliner Osthafen im Stadtbezirk Friedrichshain an eine Gruppe internationaler Privatinvestoren veräußert.

Verkäufer und Käufer wurden bei der Transaktion vom Immobilien-M&A-Team der BayernLB in Zusammenarbeit Aengevelt Immobilien Berlin beraten.

Das Ende 2010 eröffnete Hotel der First-Class-Kategorie ist langfristig an die NH Hotels Deutschland GmbH verpachtet und wird unter der Marke "nhow" betrieben. Es umfasst 304 Zimmer sowie 124 Pkw-Stellplätze, große Tagungs- und Eventflächen und einen Spa- und Wellnessbereich. Der Entwurf für das Gebäude direkt an der Spree stammt vom Architekturbüro nps Tchoban Voss.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen