| Deal

NCC verkauft Hamburger Immobilienpaket für 21 Millionen Euro

Wohnprojekt "Othmarscher Höfe"
Bild: NCC

Der Projektentwickler NCC hat ein Wohnimmobilienpaket in den „Othmarscher Höfen“ in Hamburg an einen Fonds der Patrizia Wohninvest KAG verkauft. Das Portfolio mit 87 Mietwohnungen im gehobenen Standard ging für rund 21 Millionen Euro an den neuen Eigentümer.

Die Wohnungen verteilen sich auf zwei Mehrfamilienhäuser mit 70 Tiefgaragenstellplätzen und werden zusammen eine Wohnfläche von 6.535 Quadratmetern ergeben. Baustart für das Projekt ist im dritten Quartal 2012. Die Fertigstellung ist bis Ende 2013 geplant.

Das Projekt „Othmarscher Höfe“ liegt nordwestlich des Stadtzentrums von Hamburg. Auf dem 5,5 Hektar großen Areal entstehen insgesamt rund 900 Wohnungen, die von verschiedenen Projektentwicklern realisiert werden. Dabei handelt es sich sowohl um Eigentums- als auch um Mietwohnungen. Das Quartier ist mit S-Bahn und Buslinien sowie der Nähe zu Autobahn und Flughafen sehr gut angebunden.

Schlagworte zum Thema:  Wohnimmobilien, Projektentwicklung, Deal

Aktuell

Meistgelesen