| Projekt

NAS Invest investiert 100 Millionen Euro in Berlin und Norddeutschland

Berlin und andere norddeutsche Ballungsräume stehen zunächst im Fokus
Bild: Berlin Partner/FTB-Werbefotografie

Ex-Corestate-Direktor Nikolai Dëus-von Homeyer hat eine eigene Immobilien-Investmentfirma gegründet: Die NAS Invest GmbH plant für die kommenden zwei bis drei Jahre Investitionen in Höhe von rund 100 Millionen Euro in Projektentwicklungen und Bestandsgebäude. Der regionale Fokus liegt zunächst auf Berlin und weiteren Ballungsräumen in Norddeutschland.

Ein erstes Objekt in Berlin mit einem Volumen von zehn Millionen Euro wurde bereits in den Bestand übernommen. Das vierköpfige Team konzentriert sich auf Objekte und kleinere Portfolios in der Größenordnung von zwei Millionen bis 20 Millionen Euro.

Hinsichtlich der Nutzungsart umfasst das Akquisitionsprofil die Sektoren Wohnen, Einzelhandel und Büro, wobei der derzeitige Fokus auf Wohnimmobilien sowie Geschäftshäusern mit einer Mischung aus Gewerbe und Wohnen liegt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen