21.10.2013 | Deal

MSA Auer bleibt Hauptmieter in der Berliner Thiemannstraße

Bürogebäude Thiemannstraße 1
Bild: Valad Europe

Valad Europe hat zwei 10-Jahres-Verträge über insgesamt 39.965 Quadratmeter in der Thiemannstraße 1 in Berlin abgeschlossen. Die MSA Auer GmbH bleibt neben dem Finanzamt Neukölln, das 11.086 Quadratmeter Bürofläche belegt, Hauptmieter auf 28.879 Quadratmetern Büro- und Produktionsfläche.

Die global tätige MSA Auer GmbH hat seit dem Jahr 1978 ihren Hauptsitz in der Thiemannstraße 1 und unterhält hier einen von nur drei Fertigungsbetrieben in Europa. Das Unternehmen ist ein Hersteller von Sicherheitsprodukten und -systemen.

Das Finanzamt Neukölln sitzt dem Jahr 2004 in der Thiemannstraße. Die Vertragsverlängerung mit dem Land Berlin im September 2013 war abhängig von dem Ergebnis des öffentlichen Bieterverfahrens, das vom Mieter, vertreten durch die BIM Berliner Immobilien Management GmbH, erledigt wurde.

Das Objekt Thiemannstraße 1 in Berlin-Neukölln umfasst 15 Gebäude mit einer Fläche von rund 53.000 Quadratmetern, die nahezu vollständig an 13 Mieter von Büro-, Gewerbe-, Einzelhandels- und Freizeitflächen vermietet sind.

Der Gebäudekomplex befindet sich am Neuköllner Schifffahrtskanal, nahe zum Treptower Park und ist sechseinhalb Kilometer von der City Ost und vom Potsdamer Platz entfernt. MSA Auer und das Finanzamt Neukölln sind Hauptmieter im Objekt und werden neben weiteren Mietern, zu denen die T-Hall Kletteranlage, die Supermarktkette Rewe und VH Druck gehören, am Standort bleiben.

Die Thiemannstraße 1 wird im deutschen Portfolio der German Aktiv Property Fund Limited Partnership gehalten. Cerberus Capital Management hat erst kürzlich Valad Europe erneut mit dem Management des Portfolios beauftragt. 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie, Deal

Aktuell

Meistgelesen