08.11.2013 | Projekt

Microsoft verlegt Headquarter nach München

Das neue Microsoft Headquarter in der Parkstadt Schwabing soll im Jahr 2016 fertig sein
Bild: Image by www.oln.at

Microsoft verlegt seine Deutschlandzentrale von Unterschleißheim nach München. Der Computer-Gigant hat einen Mietvertrag über 26.000 Quadratmeter auf einem Grundstück der Argenta Unternehmensgruppe in der Parkstadt Schwabing unterzeichnet.

Der Standort wird nach Paris der zweitgrößte Firmensitz des IT-Unternehmens in Europa werden. Mit der Fertigstellung des Neubaus ist im Sommer 2016 zu rechnen. Nach den Plänen von GSP Architekten wird eine maßgeschneiderte Immobilie entwickelt. In der Immobilie in der Walter-Gropius-Straße 1-3 wird Microsoft auf sieben Stockwerken ein eigens entwickeltes Büronutzungskonzept realisieren. Das neue Hauptquartier verfügt über eine eigene Kantine und einen Fitnessbereich für die Mitarbeiter.

Die Colliers International München GmbH war von Microsoft exklusiv mit der Suche nach einem neuen Standort beauftragt. Als Projektmanager fungierte Turner & Townsend, mit der technischen Gebäudeausstattung war HPP Architekten und Buro Happold von Microsoft beauftragt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie

Aktuell

Meistgelesen