| Deal

Metrovacesa verkauft Access Tower in Frankfurt

Access Tower
Bild: Metrovacesa

Die spanische Immobiliengesellschaft Metrovacesa S.A. hat den Access Tower in Frankfurt an ein mit dem Privatinvestor Dr. David Roitman verbundenes Unternehmen verkauft.  

Der Access Tower ist ein 21-stöckiges, modernes Hochhaus, das Anfang 2001 komplett saniert und modernisiert wurde. Die Immobilie verfügt über eine Fläche von zirka 21.000 Quadratmeter und ist zu rund 95 Prozent vermietet.

Die Verkäuferin wurde von der Steuerberatungs- und Anwaltskanzlei Flick Gocke Schaumburg begleitet und von CBRE beraten. Die Käuferseite wurde von SNP Schlawien Rechtsanwälte, Ernst & Young und Drees & Sommer beraten.

Schlagworte zum Thema:  Büroimmobilie, Deal

Aktuell

Meistgelesen