| Projekt

Meag baut Bürogebäude in Frankfurt um

Das bisherige Bürogebäude wird komplett umgebaut.
Bild: MEAG

Die Meag, das Vermögensmanagement von Munich Re und Ergo, will ein Büroobjekt in Frankfurt-Sachsenhausen in ein Wohngebäude umwandeln. Dabei entstehen insgesamt 86 Wohnungen.  

Das Eckgrundstück (Walter-Kolb-Straße/Schifferstraße) mit einer Fläche von rund 2.600 Quadratmetrn befindet sich in innenstadtnaher Lage. Nutzungsänderung und Baugenehmigung sind laut Meag erteilt, die Bauarbeiten könnten in Kürze beginnen. Der Gebäudekomplex soll im Innenbereich und in großen Bereichen der Fassade bis auf den Rohbau entkernt werden. 

Die Flächen im Erdgeschoss werden zu zwei kleineren und einer größeren Ladeneinheit umfunktioniert. Letztere wird zukünftig als Lebensmittelmarkt von der Migros-Tochter tegut genutzt.  Darüber sollen 1- bis 4 Zimmer-Wohnungen und in den oberen beiden Geschossen zwei Penthouse-Wohnungen entstehen. Die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2017 vorgesehen.

Schlagworte zum Thema:  Wohnung, Bürogebäude, Umnutzung

Aktuell

Meistgelesen