| Projekt

Lufthansa-Cargo investiert in Frankfurt 700 Millionen Euro

Das alte Frachtzentrum soll durch ein neues ersetzt werden.
Bild: FRA F/CI, Lufthansa Cargo

Die anhaltende Luftfracht-Flaute soll den Plan für das neue Frankfurter Lufthansa-Frachtzentrum nicht ins Wanken bringen. Nach dem Baubeginn 2014 soll die 700 Millionen Euro teure Anlage wie geplant 2018 in Betrieb gehen.

Die Entscheidung für das Bauvorhaben hatte die Lufthansa im September getroffen, nachdem das Projekt wegen der Unsicherheiten um das Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen lange auf Eis gelegen hatte. Die Anlage fällt allerdings um ein Fünftel kleiner aus als ursprünglich geplant und damit kaum größer als das bestehende Frachtzentrum.

Lufthansa Cargo hat wie andere Frachtfluggesellschaften seit fast zwei Jahren mit rückläufiger Nachfrage zu kämpfen. Im vergangenen Jahr beförderte sie 1,7 Millionen Tonnen Fracht und Luftpost, fast neun Prozent weniger als 2011. Im laufenden Jahr stand von Januar bis April ein Rückgang von gut fünf Prozent zu Buche.

Schlagworte zum Thema:  Investition, Fracht

Aktuell

Meistgelesen