09.01.2014 | Transaktion

LEG kauft 537 Wohnungen in Nordrhein-Westfalen

Die Immobilien befinden sich unter anderem in Köln
Bild: Stefan Klaffehn ⁄

Die Immobiliengesellschaft LEG hat ein weiteres Portfolio mit 537 Wohneinheiten in Nordrhein-Westfalen angekauft. Die Wohnungen befinden sich unter anderem in Köln. Der Kaufpreis lag inklusive der Erwerbsnebenkosten bei 26,1 Millionen Euro.

Der aktuelle Leerstand des Portfolios, das derzeit eine jährlichen Kaltmiete von 2,2 Millionen Euro einbringt, liegt bei 0,4 Prozent. Die anfängliche FFO-Rendite liegt bei rund acht Prozent.

Darüber hinaus wurde mit einem weiteren Verkäufer eine vorläufige Einigung hinsichtlich der Akquisitionsparameter für den Ankauf eines Portfolios mit rund 2.000 Einheiten erzielt. Mit dem Abschluss der Transaktion wird in den nächsten Monaten gerechnet. Die LEG ist damit nach eigenen Angaben auf einem guten Weg, das Ankaufsziel von insgesamt 10.000 Einheiten bis Ende 2014 zu erreichen.

Schlagworte zum Thema:  Wohnimmobilien, Transaktion, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen