| Unternehmen

LEG Immobilien erhöht operatives Ergebnis im ersten Halbjahr um 36 Prozent

Die LEG hat erneut die Prognose für das Gesamtjahr 2016 erhöht
Bild: LEG

Die LEG Immobilien AG hat im ersten Halbjahr 2016 den Funds from Operations (FFO I) um 35,7 Prozent auf 137,6 Millionen Euro gesteigert (erstes Halbjahr 2015: 101,4 Millionen Euro). Damit sieht sich das Wohnungsunternehmen auf Kurs: Die LEG hat die Prognose für das Geschäftsjahr 2016 erneut leicht angehoben.

Im ersten Halbjahr 2016 stiegen die Mieterlöse der LEG gegenüber dem Vergleichszeitraum um 16,1 Prozent auf 249,4 Millionen Euro (erstes Halbjahr 2015: 214,8 Millionen Euro). Ursächlich für die gute Entwicklung seien gestiegene Nettokaltmieten, Effekte aus Wohnungszukäufen und weiter gesunkene durchschnittliche Zinskosten, teilte das Unternehmen mit.

Prognose für 2016 leicht erhöht

Auf Basis der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr sieht sich die LEG gut aufgestellt, die Ziele für das laufende Geschäftsjahr zu erreichen. Für 2016 erwartet das Unternehmen nunmehr einen Anstieg des FFO I auf 261 bis 265 Millionen Euro (bislang: 257 bis 262 Millionen Euro). Auch die FFO I-Prognose für 2017 in der Bandbreite von 284 bis 289 Millionen Euro bestätigte die LEG.

Rückblick: So liefen das erste Quartal 2016 und das Jahr 2015

Bereits im ersten Quartal 2016 hatte die LEG die Gewinnziele um drei Millionen Euro für das Gesamtjahr angehoben. Grund waren die guten Ergebnisse der ersten drei Monate des Jahres. Die Funds From Operations - FFO I stiegen im ersten Quartal um 21,8 Prozent auf 62,6 Millionen Euro, die Einnahmen aus den Nettokaltmieten um fast elf Prozent.

Im Jahr 2015 verbuchte die LEG einen um 40 Prozent höheren Gewinn von knapp 218 Millionen Euro. Grund waren Zukäufe von 21.000 Wohnungen und Erträge aus Immobilienbewertungen, die  rund doppelt so hoch waren wie 2014. Die Einnahmen aus den Nettokaltmieten lagen 2015 um knapp zwölf Prozent höher als im Jahr zuvor, der FFO 1 stieg um 26 Prozent auf 206 Millionen Euro.

Lesen Sie auch:

Transaktion: LEG kauft 1.000 Wohneinheiten in Kernmärkten

Unternehmen: Barkapitalerhöhung: LEG gibt rund viereinhalb Millionen neue Aktien aus

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Wohnungsunternehmen, Immobilienkonzern

Aktuell

Meistgelesen