19.09.2014 | Transaktion

LEG erweitert Bestand in Nordrhein-Westfalen um 2.400 Wohnungen

Die LEG will bis Ende des Jahres 10.000 Wohnungen gekauft haben
Bild: LEG

Die Immobiliengesellschaft LEG hat weitere rund 2.400 Wohneinheiten im Rahmen eines Share Deals erworben. Die Objekte befinden sich an vier Bestandsorten in Nordrhein-Westfalen. Der Kaufpreis liegt bei rund 115 Millionen Euro.

Der Übergang der neu erworbenen Wohnungen erfolgt nicht vor dem 1.4.2015. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörden.

Mit diesem Ankauf hat die LEG seit dem Börsengang im Jahr 2013 bislang rund 9.400 Wohneinheiten akquiriert. Bis Jahresende 2014 sollen insgesamt 10.000 Wohnungen eingekauft worden sein. Im ersten Halbjahr 2014 hat die LEG die Mieterlöse insgesamt um 6,1 Prozent auf 189 Millionen Euro gesteigert.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Wohnimmobilien

Aktuell

Meistgelesen