04.09.2013 | Transaktion

LaSalle und Quantum kaufen Münchner Atrium

Das Atrium ist nahe des Mittleren Ring im nordwestlichen München gelegen
Bild: MEV-Verlag, Germany

Quantum Global Real Estate und LaSalle Investment Management haben als Joint Venture "Plaza Global Real Estate Partners" das Münchner Bürogebäude Atrium erworben. Verkäufer ist ein Spezialfonds, für den die HIH Hamburgische Immobilien Handlung als Asset Manager mandatiert ist.

Über Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Akquisition in München ist die dritte von Plaza seit Gründung zu Jahresanfang 2012. Strategisches Ziel von Plaza ist die langfristige Investition in qualitativ hochwertige Immobilien in einer Größenordnung von mehr als 100 Millionen US-Dollar pro Investment in den wichtigsten etablierten Immobilienmärkten weltweit.

Das Atrium ist nahe des Mittleren Ring im nordwestlichen München gelegen. Das Kaufobjekt besteht aus einem Ensemble von vier benachbarten Bürogebäuden, angeordnet um ein zentrales Atrium. Die Büroräume sind über sechs Stockwerke verteilt und haben eine Gesamtfläche von rund 43.000 Quadratmetern. Das Atrium ist an mehrere Mieter vollständig vermietet, darunter der Softwarehersteller Oracle, der rund 45 Prozent der Flächen belegt. 

LaSalle wurde von GSK und Drees und Sommer beraten, der HIH standen CBRE und Hogan Lovell beratend zur Seite.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen