08.05.2013 | Unternehmen

KWG im 1. Quartal mit deutlicher Gewinnsteigerung

KWG-Immobilie in Berlin: Auch die Mieteinnahmen sind deutlich gestiegen
Bild: KWG AG

Die KWG Kommunale Wohnen AG hat das Konzernergebnis vor Neubewertung der als Finanzinvestitionen gehaltenen Immobilien gegenüber dem Vorjahrszeitraum deutlich gesteigert: Von 0,3 Millionen im vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf 2,2 Millionen Euro im 1. Quartal 2013.

Gleichzeitig erhöhte sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 136 Prozent auf 5,2 Millionen Euro (Vj. EUR 2,2 Mio.). Die Funds from Operations (FFO) stiegen ebenfalls deutlich von 0,7 Millionen Euro auf 2,5 Millionen Euro im ersten Quartal 2013.

Der dynamische Start ins Geschäftsjahr 2013 zeigt sich auch an den Umsatzerlösen, die den Bruttomieterlösen entsprechen. Der Umsatz erhöhte sich im ersten Quartal 2013 um 93 Prozent auf 11,4 Millionen Euro (Vj. EUR 5,9 Mio.). Zugleich lagen die Nettokaltmieten mit 8,0 Millionen Euro zirka 96 Prozent über dem Vorjahresstand von 4,1 Millionen Euro.

In den Erträgen des ersten Quartals 2013 sind erstmals die Mieteinnahmen aus den im Dezember 2012 übernommenen rund 2.900 Einheiten in Berlin und Nordrhein-Westfalen enthalten. Die Jahresprognose mit Nettokaltmieten von 30 Millionen Euro, einem FFO von 5,0 Millionen Euro und einem Konzernüberschuss von 4,4 Millionen Euro wird bestätigt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Wohnungsunternehmen

Aktuell

Meistgelesen