| Transaktion

Kronberg verkauft Beteiligung an drei deutschen Immobilienportfolios

Ein Teil der der Immobilien befindet sich in Köln
Bild: Haufe Online Redaktion

Der luxemburgische Asset Manager Kronberg International hat die mehrheitlichen Anteile an der Gesellschaft S.I.G. RE B.V. (Amsterdam) veräußert. Die Gesellschaft besitzt drei Wohn- und Gewerbeportfolios in Nordrhein-Westfalen, Norddeutschland und Sachsen. Käufer ist das börsennotierte Immobilienunternehmen Adler Real Estate.

Die weiteren Anteile verbleiben bei der Prelios Netherlands, Amsterdam. Kronberg hatte die Beteiligung Anfang dieses Jahres erworben. Der Verkauf der drei Immobilienportfolios erfolgte im Wege eines Share Deals. Kronberg wurde dabei von der internationalen Wirtschaftskanzlei Olswang beraten.

Die Immobilienportfolios, die in drei regional strukturierte deutsche Objektgesellschaften aufgeteilt sind, umfassen 1.769 Wohn- sowie 137 Gewerbeeinheiten und liegen in Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Norddeutschland. Der Gesamtwert der drei Portfolien beträgt rund 113 Millionen Euro. Die Objekte verteilen sich in Nordrhein-Westfalen etwa auf Standorte wie Düsseldorf und Köln, in Sachsen unter anderem auf Dresden, Leipzig und Chemnitz sowie in Norddeutschland auf die Standorte Lübeck, Kiel und Rostock.

Die aktuellen Wohnimmobilienportfolios von Kronberg, die entweder allein oder in Joint Ventures mit sowohl nationalen wie internationalen Investitionspartnern gehalten werden, verringern sich damit auf rund 3.000 Einheiten.

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen