Der Bebauungsplan für das Areal des ehemaligen Vincentius Krankenhauses in Konstanz wurde rechtskräftig verabschiedet. Seit wenigen Tagen ist der Verkauf des Klinikareals an die Stuttgarter LBBW Immobilien notariell beurkundet und der städtebauliche Vertrag unterschrieben. Ende 2018 geht es los mit dem Bau des Wohnquartiers "Laubenhof". Geplant sind 126 Wohnungen und 760 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomieflächen. Die Fertigstellung ist für 2019 angedacht.

Das Klinikgebäude wird derzeit noch von einer Künstlerinitiative genutzt. Anfang Juli sollen die Künstler und Kreativen aus Konstanz und Umgebung die Räume verlassen. Das Projekt "Visite" ging Anfang Juni an den Start. Für den 6. Juli ist noch eine Ausstellung geplant.

Im dritten Quartal 2018 beginnt dann der Rückbau des Bestandsgebäudes aus den 1970er Jahren mit der Entkernung, bevor die Baugrube Ende des Jahres ausgehoben wird. Der Baumbestand auf dem rund 8.000 Quadratmeter großen Grundstück bleibt erhalten.

Für die Umsetzung durch die Vincentius Krankenhaus AG in Abstimmung mit der Stadt Konstanz war von Januar 2015 bis Juni 2016 ein Investoren- und Planungswettbewerb durchgeführt worden. Als Gewinner gingen dann die LBBW Immobilien Development GmbH (Stuttgart) mit Jo. Franzke Architekten (Frankfurt am Main) sowie Die Landschaftsarchitekten (Wiesbaden) aus dem Verfahren hervor.

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Stadtentwicklung