27.08.2012 | Deal

Jones Lang LaSalle verkauft sechs Lagerhallen für DHL

Sechs nicht mehr benötigte DHL-Lagerhallen wurden nun verkauft
Bild: DHL

Sechs nicht mehr betriebsnotwendige Lagerhallen mit insgesamt rund 226.000 Quadratmetern Gebäudefläche wurden von Jones Lang LaSalle im Auftrag der Deutschen Post DHL vermittelt. Käufer sind private und institutionelle Eigennutzer sowie Investoren.

Die Standorte in Lehrte bei Hannover und Nürnberg, Kirchhoffstraße, hat Jones Lang LaSalle vor dem Verkauf an E-Commerce-Unternehmen, Logistiker und Automobilhersteller vermietet. Die Standorte Nürnberg, Thurn-und Taxis-Straße, Bücknitz und Rottenburg am Neckar gingen an Eigennutzer und Groß-Gerau an einen Entwickler. Ein Großteil der Objekte wurde in den 70er und 80er Jahren gebaut.

Die Gesamtgrundstücksfläche beträgt rund eine Million Quadratmeter. Das gesamte Transaktionsvolumen liegt bei knapp 43 Millionen Euro. Federführend bei dem Mandat war die Abteilung Spezialimmobilien von Jones Lang LaSalle.

Schlagworte zum Thema:  Lagerhalle, Logistikimmobilie

Aktuell

Meistgelesen