26.09.2013 | Deal

J. P. Morgan mietet 8.000 Quadratmeter im Frankfurter Taunusturm

J.P. Morgan zieht Ende des 3. Quartals 2014 in den Taunusturm
Bild: Tishman Speyer

Der Finanzdienstleister J.P. Morgan hat fünf Etagen mit einer Fläche von insgesamt zirka 8.000 Quadratmetern im Bürohochhaus Taunusturm in Frankfurt am Main angemietet. Vermieter sind die Joint-Venture-Partner Tishman Speyer und Commerz Real.

J.P. Morgan ist der fünfte Mieter, der für den Taunusturm gewonnen wurde. Der Deal wurde mieterseitig von Jones Lang LaSalle unterstützt. Der Umzug ist für das Ende des 3. Quartals 2014 geplant.

Zu den Mietern zählen neben J. P. Morgan die HVB Gesellschaft für Gebäude und Beteiligungen, die internationale Rechtsanwaltssozietät King & Spalding LLP, das Unternehmen für Vermögensverwaltung Schroder Investment Management sowie die internationale Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright.

Der Rohbau des Bürohochhauses wurde bereits fertiggestellt. Derzeit wird die Stahlkonstruktion für den Hochhauskopf errichtet. Die Fassade ist ebenfalls bis zum Hochhauskopf vorangeschritten. Bis Ende dieses Jahres soll das 170 Meter hohe Gebäude mit 40 Stockwerken und rund 60.000 Quadratmetern Bürofläche fertiggestellt werden.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie, Deal

Aktuell

Meistgelesen