| Transaktion

Invision kauft "Maki Solitaire" im Düsseldorfer Medienhafen

Maki Solitaire
Bild: Usted Deutschland Immobilien GmbH & Co. KG

Das Softwareunternehmen Invision hat das Bürogebäude "Maki Solitaire" in der Speditionsstraße 5 im Düsseldorfer Medienhafen erworben. Verkäufer ist ein international tätiges Modeunternehmen. Über den Kaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Verkäufer wurde bei der Transaktion von Savills beraten, der Käufer von Catella. Der "Maki Solitaire" ist ein 2001 errichtetes Bürogebäude, das auf acht Geschossen über eine Gesamtfläche von etwa 2.000 Quadratmetern verfügt. Seinen Namen verdankt das Bürogebäude seinem Architekten, dem Japaner Fuminiko Maki, der den Solitär in erster Wasserlage und mit direktem Hafenblick entworfen hat.

Der Medienhafen ist Savills zufolge einer der gefragtesten Mikrolagen in Düsseldorf für Büros. In Düsseldorf insgesamt wurde 2013 ein Transaktionsvolumen von 1,76 Milliarden Euro registriert.

 

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Büroimmobilie, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen