Instone Real Estate hat in der Augsburger Innenstadt mehrere zusammenhängende Grundstücke mit einer Fläche von insgesamt 14.000 Quadratmetern gekauft. Verkäufer ist die Aurelis Real Estate. Aktuell sind hier 395 Wohnungen geplant. Baubeginn soll im zweiten Halbjahr 2019 sein.

Die Wohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von rund 18.100 Quadratmetern sollen im Laufe des Jahres 2022 fertiggestellt werden.

Single- und Kleinhaushalte im Fokus

Die geplanten Wohnungen richten sich nach Angaben von Joachim Häsler, Niederlassungsleiter von Instone in Bayern insbesondere an Single- und Kleinhaushalte. Dieses Angebot werde derzeit in Augsburg kaum abgedeckt.

Andreas Gräf, CDO der Instone Real Estate Group rechnet bei dem neuen Projekt in Augsburg mit einem Verkaufsvolumen von rund 130 Millionen Euro.

Mieten und Kaufpreise in Augsburg ziehen an

Augsburg ist mit aktuell 293.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Bayerns. In den vergangenen fünf Jahren stieg die Einwohnerzahl um 7,3 Prozent, für das kommende Jahr wird der Sprung über die Marke von 300.000 Einwohnern prognostiziert.

Laut Engel & Völkers stieg im selben Zeitraum die Kaufkraft um 7,5 Prozent. Parallel dazu stiegen auch die Preise für Miet- und Eigentumswohnungen. So ist etwa Hamburg aus dem Top-10-Ranking der Kaufpreise für neue Eigentumswohnungen von Empirica im zweiten Quartal 2018 heraus gefallen und Augsburg rückte nach.

Lesen Sie auch:

Steigende Immobilienpreise lassen immer mehr Großstädter abwandern

Wohnungsmarkt: In Bayreuth kosten die Mieten 63 Prozent mehr als 2008

Börsengang von Instone verlief weniger glatt als erwartet

Schlagworte zum Thema:  Projektentwicklung, Wohnungsbau