| Unternehmen

Industria steigert Assets under Management auf knapp eine Milliarde Euro

Die Zahl der verwalteten Wohnungen liegt aktuell bei 12.500
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Der Asset Manager Industria Wohnen hat 2014 das verwaltete Immobilienvermögen (Assets under Management) auf ein Gesamtvolumen von 925 Millionen Euro erhöht. Gegenüber dem Vorjahr mit 685 Millionen Euro ist das ein Anstieg um rund 35 Prozent. Die Zahl der verwalteten Wohnungen erhöhte sich bis Ende 2014 von 10.700 auf 12.500.

Industria Wohnen realisierte im Geschäftsjahr 2014 insgesamt ein Transaktionsvolumen von 327 Millionen Euro (Vorjahr: 228 Millionen Euro), wovon 261 Millionen auf Ankäufe entfielen.

Für den im Dezember 2014 neu aufgelegten Fonds "Wohnen Deutschland IV" wurde Ende Dezember mit dem Ankauf in Bonn-Beuel die erste Akquisition vorgenommen. Der Fonds ist der fünfte offene Immobilien-Spezial-AIF, den Industria für institutionelle Investoren aufgelegt hat. Insgesamt lag das Eigenkapitalvolumen der verwalteten Fonds für institutionelle Investoren zum 31.12.2014 bei rund 550 Millionen Euro. Das realisierte Investitionsvolumen beläuft sich auf mehr als 800 Millionen Euro.

Im Privatisierungsgeschäft hat Industria 634 Wohnungen mit einem Gesamtvolumen von 66 Millionen Euro veräußert (2013: 558 Wohnungen, 55 Millionen Euro), wobei wie im Vorjahr ein Großteil der Verkäufe an Kapitalanleger entfiel. Im laufenden Jahr soll bei Akquisitionen der Fokus verstärkt auf Neubauten liegen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Asset Manager

Aktuell

Meistgelesen