| Unternehmen

IMW mit Verlust im Ergebnis und Zuwachs bei den Mieteinahmen

Die Mieterlöse wurden erneut gesteigert
Bild: Tim Reckmann ⁄

Das Immobilienunternehmen IMW hat im vergangenen Geschäftsjahr (1.4.2014 bis 31.3.2015) ein Konzernergebnis von 17 Millionen Euro erzielt. Das sind 4,7 Millionen weniger als im Geschäftsjahr zuvor. Positiv verlief die Entwicklung der Mieteinnahmen: Die Erlöse stiegen auf insgesamt 19,4 Millionen Euro (Vorjahr: 18,1 Millionen Euro).

In den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2014/2015 lagen die Mieterlöse bei 4,8 Millionen Euro, nach 4,4 Millionen Euro im Vorjahresquartal.

Der Bewertungseffekt lag im Berichtsjahr 2014/2015 in den fortgeführten Geschäftsbereichen bei insgesamt neun Millionen Euro (Vorjahr: 6,6 Millionen Euro). Während die Bilanzsumme zum 31. März durch den Verkauf des Portfolios Dukes Court auf 336,6 Millionen Euro (31.3.2014: 358,3 Millionen Euro) sank, erhöhten sich die liquiden Mittel des IMW-Konzerns auf 43 Millionen Euro.

Verkauf des Portfolios Dukes Court

Aufgrund der hohen Nachfrage im Großraum London hatte sich der Verwaltungsrat im vergangenen Jahr entschlossen, die Liegenschaft Dukes Court zu veräußern. Im September 2014 konnte nach intensiven Verhandlungen der Verkauf realisiert werden, wodurch der Unternehmensgruppe liquide Mittel von rund 35 Millionen Euro (Verkaufserlös und Rückführung von Gesellschaftsdarlehen) zuflossen.

Ausblick

Die Unternehmensleitung zeigt sich mit der bisherigen Geschäftsentwicklung zufrieden. Durch die Umfinanzierung des Portfolios Gropiusstadt mit einem Volumen von rund 136 Millionen Euro, die zum 30.6.2014 erfolgte, hat sich die Unternehmensgruppe eine langfristige Finanzierung gesichert, welche die notwendigen Modernisierungsmaßnahmen in Höhe von etwa 74 Millionen Euro in den nächsten Jahren sicherstellt.

Mit Blick auf das Berichtsjahr 2015/2016 erwartet die IMW Immobilien SE für die gesamte Gruppe steigende Erlöse aus der Vermietung von Immobilien in Höhe von über 20 Millionen Euro bei einem abermals schwächeren Unternehmensergebnis.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen