| Unternehmen

Immofinanz verkauft 18,5 Millionen Buwog-Aktien an Sapinda

Von dem Erlös aus dem Verkauf der Buwog-Aktien will Immofinanz eine Beteiligung an der CA Immobilien Anlagen AG erwerben.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Immofinanz hat rund 18,5 Millionen Buwog-Aktien an die Sapinda Group mit Sitz in Amsterdam, London und Luxemburg verkauft. Der gesamte Verkaufspreis liegt bei 352 Millionen Euro. Der Erlös soll zur teilweisen Finanzierung des Erwerbs einer 26-prozentigen Beteiligung an der CA Immobilien Anlagen AG verwendet werden.

Immofinanz lässt sich die Beteiligung an CA Immo rund 600 Millionen Euro kosten, wie wir bereits berichteten. Verkäufer der Anteile sind die O1 Group des russischen Immobilieninvestors Boris Mints sowie die Terim Limited.

"Mit diesem Schritt haben wir unseren frei verfügbaren Buwog-Anteil wie angekündigt vollständig zu Geld gemacht", kommentiert Immofinanz-CEO Oliver Schumy die Transaktion.

Der von der Immofinanz gehaltene Anteil an der Buwog reduziert sich damit um 18,5 Prozentpunkte auf rund zehn Prozent. Die verbleibenden zehn Millionen Buwog-Aktien sind für die anteilige Bedienung der von der Immofinanz ausgegebenen Wandelanleihen vorgesehen.

Lesen Sie auch:

Vonovia platziert Anleihe über eine Milliarde Euro

Immofinanz: Sinkende Mieterträge drücken operatives Geschäft

Buwog steigert operatives Ergebnis um rund 13 Prozent und bestätigt Prognose

Schlagworte zum Thema:  Aktien, Immobilienaktien, Immobilienunternehmen, Wohnungsunternehmen

Aktuell

Meistgelesen