26.09.2013 | Transaktion

ILG kauft "City Center"-Erweiterungsbau in Langenhagen

Der CCL-Erweiterungsbau verfügt über eine Grundfläche von 45.000 Quadratmetern
Bild: HBB

Der Fondsinitiator ILG hat über den Kauf von Gesellschaftsanteilen den Erweiterungsbau des City Centers Langenhagen (CCL) für rund 66 Millionen Euro erworben. Verkäufer und Projektentwickler des Objekts ist die HBB Hanseatische Betreuungs- und Beteiligungsgesellschaft.

Die Finanzierung übernimmt die DG HYP. An das seit dem Jahr 1981 bestehende CCL hatte HBB in 2012 einen wesentlich größeren Erweiterungsbau angebaut. Seit der Eröffnung des Neubaus in 2012 tritt das Einkaufszentrum einheitlich unter der Marke "City Center Langenhagen" auf.

Der von der ILG erworbene, neue und größere Teil des CCL steht auf einem Grundstück mit 13.664 Quadratmetern in zentraler Lage. Langenhagen mit 53.000 Einwohnern liegt nördlich angrenzend an die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover und ist Standort des internationalen Flughafens Hannover.

Der CCL-Neu- beziehungsweise Erweiterungsbau verfügt über eine Nettogrundfläche von 45.000 Quadratmetern. Er beherbergt mehr als 60 Mieter. Magnetmieter sind unter anderem Rewe, H&M, Rossmann, C&A und Expert. Die Verkaufsfläche beträgt rund 18.000 Quadratmeter.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen