18.02.2014 | Transaktion

HR Group kauft vier Mercure Hotels in Deutschland

Das HR-Portfolio umfasst derzeit zwölf Hotels deutschlandweit
Bild: Meyhome ⁄

Der Hotelinvestor HR Group hat vier Mercure Hotels in München Neuperlach Süd, Frankfurt Eschborn Ost, Frankfurt Airport Kelsterbach und Berlin City West erworben. Diese wurden bisher im Eigenbetrieb durch Accor geführt. Die HR Group will sie als Franchise-Betrieb weiter führen.

Mit insgesamt acht Mercure Hotels ist die HR Group derzeit der führende Franchisenehmer der Marke in Deutschland und besetzt mit Berlin, Frankfurt und München nunmehr die wichtigsten Standorte.

Das Gesamtportfolio der HR Group umfasst deutschlandweit zwölf Hotels. Dabei wird die Mehrheit der Betriebe in Kooperation mit Franchisepartnern – wie Accor, Lindner Hotels & Resorts und InterCityHotels – geführt.

Die Transaktion wurde durch die Unternehmen HVS, Hotour, Rödl Enneking & Partner, Roever Broenner Susat, Hogan Lovells, Dekra und Coreal Credit Bank AG begleitet.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion, Hotelimmobilie

Aktuell

Meistgelesen