15.03.2016 | Transaktion

Howoge kauft Wohnprojekt in Berlin-Adlershof von Laborgh

Berlin-Adlershof: Die Übergabe des Projekts "Powerhouse" an die Howoge ist für 2018 geplant.
Bild: Laborgh

Die Howoge Wohnungsbaugesellschaft hat das Plus-Energie-Projekt "Powerhouse" in Berlin-Adlershof vom Berliner Projektentwickler Laborgh Investment erworben. Es handelt sich um fünf Mietshäuser. Die Fertigstellung ist zum Jahreswechsel 2016/2017 geplant. Die Übergabe an die Howoge soll 2018 stattfinden.

Insgesamt werden in Adlershof damit 128 Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen erstellt. 40 Wohnungen werden barrierefrei sein. Aufgrund des Energiestandards werden die warmen Betriebskosten nach Angaben von Howoge bei monatlich 0,40 Euro pro Quadratmeter liegen. Der aktuelle Durchschnittswert der warmen Betriebskosten in Berlin beträgt pro Monat 1,08 Euro pro Quadratmeter.

Laborgh entwickelt das Gebäude vollständig inklusive Planung, Bauausführung durch einen Generalunternehmer, Projektmanagement und Projektsteuerung.

Lesen Sie auch:

Howoge baut 400 neue Wohnungen in Berlin-Adlershof

Howoge baut 300 Wohnungen in Berlin Adlershof/Johannisthal

Schlagworte zum Thema:  Wohnprojekt, Berlin, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen