26.09.2014 | Personalie

Neuer Hochtief-Aufsichtsratschef kommt aus ACS-Reihen

ACS übernimmt noch mehr Macht bei Hochtief
Bild: Groupo ACS

Der Aufsichtsrat des Essener Baukonzerns Hochtief wird künftig von Pedro López Jiménez geführt. Das teilte Hochtief mit. Damit ist erneut ein Vertreter des spanischen Mehrheitsaktionärs ACS in eine leitende Position berufen worden.

Jiménez (71) löse zum 1. Oktober Thomas Eichelmann (49) ab, der seit Januar 2013 Chefaufseher des Unternehmens war. Eichelmann scheide dann aus dem Aufsichtsrat aus. Er wolle mit seiner Entscheidung einem Vertreter des Mehrheitsaktionärs ermöglichen, den Vorsitz in dem Gremium zu übernehmen, hieß es in der Hochtief-Mitteilung.

Jiménez ist auch Mitglied des ACS-Verwaltungsrats. ACS hatte 2011 nach einem heftigen Abwehrkampf der Essener die Mehrheit an Hochtief übernommen. Der spanische Hochtief-Chef Marcelino Fernández Verdes hatte im März bereits seinen Landsmann Javier Loizaga zum neuen Finanzchef der australischen Konzerntochter Leighton ernannt.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Personalie

Aktuell

Meistgelesen