| Transaktion

HanseMerkur kauft 151 "Serviced Apartments" in Berlin

Berlin: Die Apartments sollen im zweiten Halbjahr 2017 an HanseMerkur übergeben werden
Bild: Tessa Zimmer ⁄

Die HanseMerkur Grundvermögen AG hat für einen Spezialfonds ein Gebäude mit 151 möblierten "Serviced Apartments" und einer Einzelhandelsfläche in Berlin-Karlshorst erworben. Verkäufer ist der Projektentwickler GBI AG. Der Kaufpreis liegt bei rund 14,6 Millionen Euro. Betreiber der Apartments ist eine Tochtergesellschaft der GBI AG.

Mit dem Bau soll Anfang 2016 begonnen werden. Die Fertigstellung und Übernahme durch die HanseMerkur Versicherungsgruppe ist für die zweite Jahreshälfte 2017 geplant.

Die vollmöblierten und mit einer Pantry ausgestatteten Apartments werden im Rahmen der von der GBI AG entwickelten Produktlinie "SMARTments business" vermietet. Die Apartments sollen vor allem von Geschäftsreisenden, Projektmitarbeitern oder Neu-Berlinern, die zunächst für einige Wochen eine Unterkunft suchen, genutzt werden.

Die Projektentwicklung entsteht direkt am S-Bahnhof Karlshorst. In der Nähe befinden sich Unternehmensstandorte, Wissenschafts- und Technologieparks sowie der Campus Treskowallee der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Transaktion, Berlin, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen