28.06.2016 | Transaktion

Hannover: Meag verkauft Büro- und Geschäftsgebäude "Am Klagesmarkt 17"

Hannover
Bild: Dieter Schütz ⁄

Die Meag hat das Büro- und Geschäftsgebäude "Am Klagesmarkt 17" in Hannover an die Gesellschaft für Bauen und Wohnen Hannover verkauft. Das siebengeschossige Gebäude mit einer Gesamtnutzfläche von rund 9.060 Quadratmetern befindet sich direkt am "City-Ring" von Hannovers Stadtkern. Die GBH plant, das Objekt im Zuge einer Kernsanierung in ein Wohngebäude umzuwandeln.

Das Eckgebäude wird durch Revitalisierungsmaßnahmen im Rahmen des Projekts "Hannover City 2020+" neu definiert und aufgewertet.

Derzeit ist das Gebäude an das Land Niedersachsen und die Leibniz Universität Hannover vermietet. Das Objekt wurde 1975 von der DKV errichtet, die das Gebäude viele Jahre selbst als Büro- und Verwaltungsgebäude nutzte.

Angermann Investment Advisory AG war beim Verkauf beratend für die Meag tätig. Die Meag steht für das Vermögensmanagement von Munich Re und Ergo.

Lesen Sie auch:

Meag baut Bürogebäude in Frankfurt um

Hannover: Schroders investiert 28 Millionen Euro in Logistikflächen

Neu-Eigentümer Publity lässt Karstadt-Zentrale in Essen

Schlagworte zum Thema:  Bürogebäude, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen