27.06.2016 | Transaktion

Hamburg: Gerchgroup investiert 140 Millionen Euro in "Neues Korallusviertel"

Hamburg-Wilhelmsburg: Gerch investiert 140 Millionen Euro in neue Stadtteilwohnungen
Bild: Gerch Development Gmbh

Die Gerch Development GmbH hat im Hamburger Stadtteil Wilhelmsburg das Projektareal "Neues Korallusviertel" erworben. Auf dem 24.500 Quadratmeter großen Grundstück kann eine oberirdische Bruttogeschossfläche von 41.000 Quadratmetern realisiert werden. Im Vordergrund steht die wohnwirtschaftliche Nutzung. Die Gerchgroup rechnet mit einem Investitionsvolumen von rund 140 Millionen Euro.

Ein Nutzungsmix aus geförderten Wohnungen sowie frei finanzierten Miet- und Eigentumswohnungen soll Grundlage für den Bebauungsplan werden. Ergänzende Gewerbenutzungen könnten im Projekt integriert werden.

Der Stadtteil Wilhelmsburg im Bezirk Hamburg-Mitte ist mit über 53.000 Einwohnern einer der größten Stadtteile in Hamburg. Der Stadtteil bietet noch Flächenreserven.

Bei der Transaktion wurde die Gerchgroup von Rechtsanwalt Dr. Lars Kölling, Partner der Sozietät Rotthege Wassermann aus Düsseldorf, beraten. Vermittelnd tätig war das Maklerhaus Robert C. Spies Gewerbe und Investment GmbH & Co. KG aus Hamburg.

Lesen Sie auch:

Gerch hat neuen Partner und laut "Abendblatt" den Zuschlag für das Hamburger Holsten-Areal

Gerch investiert 120 Millionen Euro in Wohnprojekt in München

Gerchgroup kauft Projekte für 860 Millionen Euro

Schlagworte zum Thema:  Transaktion, Wohnimmobilien, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen