05.05.2015 | Unternehmen

Hamborner steigert FF0 um 6,6 Prozent

Die Leerstandsquote beträgt 2,5 Prozent
Bild: Haufe Online Redaktion

Die Immobiliengesellschaft Hamborner Reit hat die Miet- und Pachterlöse in den ersten drei Monaten 2015 um rund 1,7 Prozent auf 11,9 Millionen Euro gesteigert. Die operative Kennzahl FFO erreichte 6,6 Millionen Euro und liegt damit um rund 4,3 Prozent über Vorjahresniveau.

Die Leerstandsquote beträgt 2,5 Prozent. Der Periodenüberschuss zum 31.3.2015 liegt bei 2,4 Millionen Euro. Zu diesem Zeitpunkt verfügte die Gesellschaft über einen Portfoliowert von 745 Millionen Euro (31.12.2014 rund 717,5 Millionen Euro).

Die aus der Kapitalerhöhung im Februar erlösten Mittel von rund 41 Millionen Euro konnten kurzfristig reinvestiert werden. So unterzeichnete die Gesellschaft bereits im März den Kaufvertrag für ein in 2014 modernisiertes Fachmarktzentrum in Celle. Der Besitzübergang für das Objekt in Celle im Volumen von rund 35,2 Millionen Euro fand am 16. April statt.

Die Finanzsituation der Gesellschaft ist komfortabel. Die Reit-Eigenkapitalquote beträgt 57,4 Prozent und der Loan to Value (LTV) 39 Prozent.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen