25.09.2012 | Deal

Hamborner kauft Obi-Baumarkt in Hamburg

Der neuerworbene Obimarkt befindet sich noch im Bau
Bild: Obi

Die Mittelverwendung aus der Kapitalerhöhung bei der Hamborner Reit AG schreitet weiter voran: Nach dem Erwerb eines E-Centers in Tübingen Ende August, hat die Gesellschaft nun einen Obi-Baumarkt in Hamburg gekauft. Das Investitionsvolumen beträgt rund 17,2 Millionen Euro.

Das Objekt mit einer Mietfläche von rund 10.000 Quadratmetern befindet sich derzeit noch im Bau und liegt in einem Gewerbegebiet im Stadtteil Bergedorf, zirka 15 Kilometer von der Stadtmitte Hamburgs entfernt.

Der Baumarktbetreiber Obi hat für diesen Standort einen 15-Jahres Mietvertrag abgeschlossen, die Fertigstellung des Objekts ist für Ende 2013 geplant.

Verkäufer der Immobilie ist eine Projektgesellschaft von Procom, einem Hamburger Projektentwickler. Vermittelt wurde das Projekt durch den Makler IAM Immobilien Asset Management. Der Kaufpreis für das Objekt beträgt rund 17,2 Millionen Euro, die Bruttoanfangsrendite liegt bei rund 7,3 Prozent.

Hamborner will weiterhin in den Asset-Klassen Einzelhandels- und Büroimmobilien expandieren.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Gewerbeimmobilien, Deal, Einzelhandel

Aktuell

Meistgelesen