20.11.2014 | Transaktion

Häusser-Bau kauft rund 1.400 Wohnungen

Duisburg
Bild: Maclatz ⁄

Von einer Fondsgesellschaft des Asset Managers Ibus hat die Unternehmensgruppe Häusser-Bau ein Portfolio mit mehr als 1.400 Wohneinheiten in Duisburg und Krefeld erworben.

Das Ibus-Paket besteht neben den Wohnungen aus drei Gewerbeeinheiten sowie 351 Garagen und hat eine Gesamtwohn- und Nutzfläche von rund 80.000 Quadratmetern.

Außerdem hat die Unternehmensgruppe Anfang der Woche ein Immobilienpaket der Gebag Duisburger Baugesellschaft mit 134 Wohnungen, zwei Gewerbeeinheiten sowie elf Garagen erworben.

Grundsätzlich plant Häusser-Bau den Großteil der Objekte im Bestand zu halten. Einige der Immobilien könnten kurz bis mittelfristig auch privatisiert werden. An gültigen Mietverträgen will das Unternehmen nicht rütteln. Bewohnte Einheiten würden in der Regel an Kapitalanleger verkauft.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Transaktion

Aktuell

Meistgelesen