13.11.2013 | Projekt

Grundsteinlegung für Bürokomplex der Landesregierung Brandenburg

Der Bürokomplex der Landesregierung Brandenburg wird Mitte Mai bezogen
Bild: Strabag Real Estate

Die Strabag Real Estate (SRE) hat den Grundstein für den Bürokomplex der Landesregierung Brandenburg an der Henning-von-Tresckow-Straße in Potsdam gelegt. Symbolisch wird damit die Bauphase für das Public Private Partnership (PPP) Projekt eingeläutet. Baustart war im September.

Mitte 2015 werden die künftigen Nutzer, das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie sowie das Ministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, das fünfgeschossige Gebäude beziehen können.

Nach langem Bieterverfahren hatte der BLB die SRE Mitte April dieses Jahres mit der Planung, dem Neubau und dem 30-jährigen Betrieb des Regierungsgebäudes in Potsdam beauftragt. Der Komplex mit 10.000 Quadratmeter Nutzfläche besteht aus 15 sogenannten Nutzungseinheiten. Die Gebäudestruktur umschließt drei Innenhöfe, die durch große torartige Öffnungen in verschiedene Richtungen durchlässig sind. Die Dachflächen sind teilweise als begehbare Terrassen angelegt.

Das Gesamtvertragsvolumen mit 30-jährigem Gebäudebetrieb beträgt 79,3 Millionen Euro (Barwert). Finanziert wird das Projekt durch die Deutsche Kreditbank AG. Die Ed. Züblin AG, Stuttgart, ist für die Errichtung des Bürokomplexes zuständig. Den Gebäudebetrieb wird nach Fertigstellung die Strabag Property and Facility Services GmbH gewährleisten. Projektpartner der SRE auf Landesseite ist der BLB.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister, Projektentwicklung

Aktuell

Meistgelesen