| Unternehmen

Grand City steigert Mieteinnahmen um 150 Prozent

Der Nettogewinn erhöhte sich auf 266 Millionen Euro
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Asset Manager Grand City Properties hat im Geschäftsjahr 2013 den Gesamtumsatz auf 170 Millionen Euro gesteigert. Das berichtet das Onlineportal "finanzen.ch". Davon stammen 70 Millionen Euro aus dem Verkauf von Immobilien. Die Mieteinnahmen und betrieblichen Erträge lagen bei 100 Millionen Euro, was einem Plus von 150 Prozent entspricht.

Der Nettogewinn erhöhte sich demnach auf 266 Millionen Euro, was einem Zuwachs von 186 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht. Die Eigenkapitalquote lag bei 46,5 Prozent. Zum 31.12.2013 hielt die Gesellschaft liquide Mittel in Höhe von 167 Millionen Euro, die zusätzlich um 150 Millionen Euro über eine im Februar 2014 emittierte und überzeichnete Wandelanleihe erhöht wurden.

FFO I wuchs um 233 Prozent auf 38,1 Millionen Euro; FFO II legte um 85 Prozent auf 53,2 Millionen Euro zu. Das Ebitda stieg um 150 Prozent auf 306,2 Millionen Euro. Der Immobilienbestand erhöhte sich gegenüber 2012 um 120 Prozent auf 26.000 Einheiten.

Schlagworte zum Thema:  EBITDA

Aktuell

Meistgelesen